Wir schreiben …

… über Wünsche, Hoffnungen, unsere alltäglichen Kämpfe und was uns sonst noch so beschäftigt.

Bei unseren Treffen soll gemeinsam gelesen, diskutiert und geschrieben werden. Wir möchten uns vor allem mit Literatur beschäftigen, die im Normalfall nicht auf der Buchmesse vorgestellt oder in Bibliotheken steht, sondern mit Literatur die ausbeuterische und unterdrückerische Gesellschaftsstrukturen anprangert. Es interessieren uns AutorInnen, die Literatur als Instrument verwenden für ein gutes Leben zu kämpfen. Diese Literatur soll uns inspirieren selbst zu Stift und Blatt zu greifen.

Als ein Ziel soll ein gemeinsames Buch aus Kurzgeschichten, Gedichten oder auch Fotos und Bildern entstehen, die von uns selbst und unserem Umfeld geschrieben und hergestellt wurden. JedeR kann Seiten selbst gestalten, gerne auch in verschiedenen Sprachen. Wir laden alle ein Teil dieser Erfahrung zu werden.

Zeit: jeden Montag, 19 Uhr
Ort: Linkes Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstr. 108, Düsseldorf