Archiv für Mai 2015

11.6. – Gewaltsame Abhängigkeiten: Mexiko, Deutschland, das Polizei-Sicherheitsabkommen und der Waffenhandel. Was nun? (Vortrag + Diskussion)

Donnerstag, 11.6.2015, ab 19.30 Uhr Vortrag von Carlos A. Pérez Ricart (México via Berlin), anschließend Diskussion
Butze Kneipenkollektiv, Weißenburgstr. 18, Düsseldorf

Wie ist Deutschland in die Gewaltspirale in Mexiko verstrickt? Wie ist die Gewalt in Mexiko im Kontext des globalen Produktions- und Konsumsystems zu verstehen? Wie können wir aus Deutschland eine wirkungsvolle, nachhaltige und informierte Kritik äußern?

Ausgehend von den Fälle legalen und illegalen Waffenhandels von Deutschland nach Mexiko sowie den Verhandlungen über ein “Sicherheitsabkommen” zwischen beiden Staaten, wird in der Veranstaltung versucht, ein komplexeres und ganzheitlicheres Verständnis über die Erzeugung von “Abhängigkeiten” zwischen diesen Ländern zu erlangen. Hierdurch soll nicht nur die Situation in Mexiko besser verstanden werden, sondern ebenso des Einflusses der Politik anderer Staaten. Eine Kritik, die sich auf den Nationalstaat konzentriert reicht nicht aus: Es ist notwendig auch von andere Regierungen verantwortungsvolle Positionen und Handlungen einzufordern.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der “Initiative gegen den Export von Kriegsgerät von Deutschland nach Mexiko” statt, in der México via Berlin aktiv ist.

Eine Veranstaltung von ¡Alerta! – Lateinamerika Gruppe Düsseldorf und des Referats Politische Bildung des AStA der FH Düsseldorf