Solidaritäts-Aktion mit der widerständigen Gemeinde San Sebastián Bachajón (Chiapas)

„Juan Vázquez Guzmán lebt weiter! Der Kampf von San Sebastián Bachajón geht weiter! – Solidarität aus Düsseldorf/Deutschland.“

Während unserer Veranstaltung „Neokolonialismus und Biopiraterie: die GIZ“ am 24.4.2014 haben wir auch eine kleine Soli-Aktion für die widerständige Gemeinde San Sebastián Bachajón (Chiapas) gemacht.

Anlass war der erste Jahrestag des Mordes an Juan Vázquez Guzmán (Bild links), Sprecher der Gemeinde San Sebastián Bachajón. Die Gemeinde, die ihr Land und ihr Zusammenleben als „ejido“ organisiert, also im Kollektiv und als Kollektiv-Besitz, kämpft seit Jahren gegen die Absichten der mexikanischen Regierung und großer Konzerne, die die Gemeinde vertreiben wollen, um die Region für Luxus-Tourismus nutzbar zu machen. Auf dem Land der Gemeinde, direkt neben den Wasserfällen von Agua Azul im Regenwald, soll eine Bezahl-Autobahn und ein touristischer Komplex inklusive Hotel, Golf-Platz und Helikopter-Landeplatz entstehen. Das von der lokalen Bevölkerung gemeinschaftlich genutzte Land und die Natur sollen in eine Ware verwandelt werden, die zum Nutzen der politischen und wirtschaftlichen Eliten ausgebeutet werden.

Dafür setzt die Regierung und die Konzerne massive Repression ein und schreckt auch vor Mord nicht zurück. Juan Vázquez Guzmán wurde am 24.4.2013 im Alter von 33 Jahren vor seinem Haus von Unbekannten erschossen. Am 21.3.2014 wurde der Aktivist Juan Carlos Gómez Silvano (Bild rechts), 22 Jahre alt, ebenfalls von Unbekannten erschossen. Er war in San Sebastián Bachajón Koordinator des linken, mexikoweiten Basis-Netzwerks „La Sexta“. Bisher haben die mexikanischen Behörden fast nichts unternommen, die Morde aufzuklären.

Doch die Gemeinde lässt sich nicht einschüchtern und setzt ihren Kampf um ihr Land, ihre Lebensweise und ihre Würde fort. Gruppen aus New York, England, Indien und Kalifornien haben zu Soli-Aktionen aufgerufen. In den 2 Wochen um den 24.4.2014 gibt es daher Aktionen in verschiedenen Städten in Mexiko, Indien, Südafrika, Kanada, Kolumbien, Gaza, Deutschland, Griechenland, USA und Neuseeland. Das Foto unserer Aktion haben wir zusammen mit einem Brief an die Gemeinde geschickt.

Weitere Infos findet ihr hier:
* Seite des Solidaritäts-Netzwerkes für San Sebastián Bachajón mit Artikeln, Videos und Erklärungen in Deutsch, Spanisch, Englisch und anderen Sprachen
* Erklärung des Ejido San Se­bas­tián Bach­ajón über die Er­mor­dung des Compañero Juan Car­los Gómez Sil­va­no (deutsche Übersetzung)
* Mord für »Ent­wick­lung« (Artikel zum Mord an Juan Carlos Gómez Silvano)
* Aktivist in Chiapas ermordet (Artikel zum Mord an Juan Vázquez Guzmán)

Video zum Kampf der Gemeinden: