29.3. – No morirá la flor de la palabra / Die Blume des Wortes wird nicht sterben (Lesung/Performance)

Lesung/Performance politischer Erklärungen der Zapatistas in Deutsch und Spanisch
Samstag, 29. März 2014, geöffnet ab 19 Uhr, ab 20 Uhr Lesung/Performance
damenundherren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf

Auf der Bühne: Samir Kandil und Maribel Saldaña Márquez
Regie und Text-Adaption: Maribel Saldaña Márquez

Nicht nur mit ihrem Aufstand 1994, ihrem Mut und ihrer neuen Art, Politik zu machen, überraschen und begeistern die Zapatistas viele Menschen weltweit, auch die Sprache ihrer Botschaften und Erklärungen war etwas völlig neuartiges und faszinierendes.

Aus diesen Texten sprechen rebellische Unbeugsamkeit genauso wie das Wissen und die Würde einer 500-jährigen Geschichte von Unterdrückung und indigenem Widerstand. Ihre Sprache ist ebenso klar wie lyrisch, ebenso entschlossen wie suchend, ebenso widerständig wie humorvoll – mit ihr zeigen die Zapatistas, dass Politik „von links und unten“ auch Poesie sein kann und dass eine „andere Welt“ auch eine andere Art des Sprechens erfordert.

Zum Abschluss unserer Ausstellung „Zapatistas“ interpretieren wir mit dieser Lesung/Performance einige ihrer Texte in Deutsch und Spanisch.

Eine Veranstaltung von ¡Alerta! – Lateinamerika Gruppe Düsseldorf, damenundherren e. V. und des Re­fe­rats für Interkulturelles des AStA der FH Düs­sel­dorf.