15.-29.3. – Zapatistas (Fotoausstellung)

- Vier mexikanische Fotografen zeigen eindrucksvollen Bilder des Kampfes für Würde und Freiheit -
15.-29. März 2014, geöffnet bei Veranstaltungen
damenundherren, Oberbilker Allee 35, Düsseldorf

Mit ihrem bewaffneten Aufstand am 1. Januar 1994 überraschten die Zapatistas die Öffentlichkeit in Mexiko und weltweit. Niemand hatte zu diesem Zeitpunkt mit ihnen gerechnet – doch mit einem Mal wurden die Medien aufmerksam. Die ausdrucksstarken Bilder, die die Öffentlichkeit erreichten, und die so andere politische Sprache der Zapatistas zogen viele Menschen weltweit in ihren Bann.

Die Bilder zeigten die Lage der indigenen Kleinbäuer_innen zwischen Ausbeutung, Vergessenwerden und Rassismus. Sie drückten den Mut und die Entschlossenheit der Menschen aus, und transportierten ihren Kampf für Würde und Freiheit. Durch sie wurde der Welt deutlich, dass hier etwas neuartiges und bewundernswertes in Bewegung ist.

Die Ausstellung zeigt einige dieser eindrucksvollen Bilder der vier mexikanischen Fotografen Jerónimo Arteaga-Silva (Freelancer), Raul Ortega (Freelancer), Pedro Valtierra (Leiter der Fotoagentur Cuartoscuro) und Jesús Quintanar (Tageszeitung Milenio). Begleitet werden die Bilder von Auszügen aus den Erklärungen und Erzählungen der Zapatistas.

Hier findet ihr ein Interview mit Jerónimo zur Ausstellung.

Die Ausstellung ist geöffnet während dieser spannenden Veranstaltungen unserer Zapatista-Reihe:

15.3. – Vernissage und Konzert mit Josué Avalos
22.3. – Der Aufstand der Würde - Die Doku gibt einen sehr guten Überblick zur zapatistischen Bewegung und ihrer Selbstorganisierung
25.3. – Indigener Kampf und staatliche Repression - Vortrag und Diskussion mit dem Menschenrechtsverteidiger Thomas Zapf /SiPaz!, Chiapas
29.3. – No morirá la flor de la palabra / Die Blume des Wortes wird nicht sterben - Lesung/Performance politischer Erklärungen der Zapatistas in Deutsch und Spanisch

und während dieser Veranstaltungen des damenundherren:

17.3.„Paradise Now“ (Film)
19.3.pingpongundpogo
24.3.wortstrom: we love books!
26.3.lesung: sam greb „(neue) geschichten aus der fieberwelt“

Organisiert von ¡Alerta! – Lateinamerika Gruppe Düsseldorf, damenundherren e. V. und vom Re­fe­rats für Interkulturelles des AStA der FH Düs­sel­dorf.