September 2008 – Becoming Crossroads – Themenmonat zur mexikanischen Nordgrenze

Die Grenze zwischen Mexiko und den USA ist eine der bedeutendsten Grenzen der Welt. Immer stärker militarisiert, trennt sie – ähnlich der südlichen Grenze Europas – den „armen Süden“ vom „reichen Norden“. Bei dem Versuch, diese Grenze zu überschreiten, sterben jedes Jahr viele Menschen. Grenzstädte wie Tijuana und Ciudad Juárez sind geprägt von Billiglohnfabriken und extremem Bevölkerungswachstum. Hier zeigt sich immer wieder, wie die politische Grenze Kulturen, Lebensgeschichten, Sprachen und Körper zerschneidet und prägt. Schmerzhaft wird die Brutalität sozialer und ökonomischer Unterschiede deutlich.
Der Grenzraum ist aber auch ein Ort der Bewegung und des Widerstandes. Ein Raum, in dem nationale, kulturelle und politische Identitäten in Frage gestellt und immer wieder neu ausgehandelt werden. Ein Raum, in dem alternative Identitätskonzepte möglich werden.

Veranstalter: Alerta!, Café Bunte Bilder, Infoladen Düsseldorf, ASTA der FH Düsseldorf

Programm:

30. August 2008 – Ausstellungseröffnung mit Solikonzert, DJs und Film
Vom 30. August bis zum 30. September werden im Linken Zentrum „Hinterhof“, Düsseldorf, die Ausstellungen „Ni una más! Keine weitere mehr!“ zum Thema Frauenmorde in Ciudad Juarez (Künstlerinnen-Kollektiv „Ira del Silencio“, Mexiko-Stadt) und „Las Playas de Tijuana: Die Grenze als (Über-)Lebensraum“ (Tabea Huth, Berlin) zu sehen sein.
Es spielen: Supabond und Vendigo
Außerdem: Vorführung des Trickfilms „Perdita“ (Judith Bröhl, Berlin), DJs, Soli-T-Shirts, Soli-Cocktails
Der Erlös wird an die Angehörigenorganisation „Nuestras Hijas de Regreso A Casa/Wir wollen unsere Töchter zurück!“ aus Ciudad Juarez gespendet.
2. September 2008 Einführungsveranstaltung
Film: „Performing the Border“ von Ursula Biemann
Vortrag: „Die Grenze als (Über-)Lebensraum“ (Tabea Huth, Berlin)
4. September 2008 Migration durch Mexiko
Film: „De Nadie/Von niemandem“ von Tin Dirdamal
9. September 2008 Zivilen Grenzpatroullien in den USA
Film: „Walking the Line“ von Jeremy Levine
11. September 2008 Landbesetzungen in Tijuana
Film: „Everybody their Grain of Sand“ von Beth Birds
18. September 2008 Frauenmorden in Ciudad Juárez
Filme: Border Town (Spielfilm) & Bajo Juárez (Doku)
25. September 2008 Grenzüberschreitender Kunst in Tijuana
Film: „Transgresiones/Überschreitungen“ von Diana Grothues und Florian Geierstanger
Vortrag mit Bildern: Genderqueere Performance in Tijuana / San Diego (Tabea Huth, Berlin)
30. September 2008 Von der amerikanischen Grenze zur europäischen Grenze: Die Karawane

Linkes Zentrum „Hinterhof”, Corneliusstr. 108, Düsseldorf, http://www.linkes-zentrum.de