12. Juni 2008 – Maria voll der Gnade (Spielfilm)

Die 17-jährige, bitterarme Arbeiterin Maria hat das Leben in ihrer sterbenslangweiligen kolumbianischen Kleinstadt endgültig satt. Dass sie gerade ihren Job verloren hat und auch noch von ihrem ungeliebten Freund Juan schwanger ist, macht ihr die Entscheidung, das Gesetz zu brechen, nur noch leichter. Und so schmuggelt Maria als „Maulesel“ Drogen in die USA. Mit 62 Kokain-gefüllten Kondomen im Bauch begibt sie sich, ebenso wie ihre beste Freundin, auf einen Höllentrip ins gelobte Land, der einer weiteren Kurierin das Leben kostet.

Ein Film der einen bisher unbekannten Teil des internationalen Drogenhandels näher bringt.

Linkes Zentrum „Hinterhof”, Corneliusstr. 108, Düsseldorf, http://www.linkes-zentrum.de